TechTalents: virtuelle Karrieremesse für Techniknachwuchs

shutterstock

Nachwuchswerbung unter Kontaktbeschränkungen: VDMA organisiert virtuelle Karrieremesse für Techniknachwuchs ab dem 27. September 2021 – bundesweit und regional, auch in NRW.

Der Maschinen- und Anlagenbau gewinnt konjunkturell wieder an Aufschwung. Viele Unternehmen planen deshalb, vermehrt neues Personal einzustellen. In vielen Bereichen stellen die bestehenden Kontaktbeschränkungen aber große Herausforderungen dar – besonders bei der Nachwuchswerbung für klein- und mittelständische, regional verwurzelte Unternehmen. Denn gewohnte lokale Recruitingformate, wie Nachwuchsmessen, Praktika oder Tage der offenen Tür, mussten in den letzten eineinhalb Jahren ausgesetzt oder an die neue Gegebenheit angepasst werden.

Der VDMA möchte helfen und organisiert ab dem 27. September eine virtuelle Nachwuchsmesse für Techniknachwuchs – die TechTalents. An virtuellen Ständen können Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau sich als gute Adresse für den Nachwuchs präsentieren, die Berufsmöglichkeiten im Unternehmen aufzeigen und mit jungen Menschen via Chat oder Videocall in den Dialog treten. Zudem bietet der VDMA jungen Erwachsenen ein attraktives Rahmenprogramm an, um Einblicke den Unternehmensalltag zu gewähren.

Die TechTalents ist bundesweit und regional zugleich: Mithilfe einer intuitiven Filter¬funktion besuchen junge Menschen gezielt Stände von Firmen in bestimmten Regionen, beispielsweise nahe dem Heimatort. So ist die Sichtbarkeit auch für klein- und mittelständische Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen gewährleistet.

Die Nachwuchsmesse als Plattform wird ganzjährig zugänglich sein, so können junge Leute das Angebot jederzeit bequem von zu Hause oder während des Berufsinformationsunterrichts in der Schule nutzen. Über das Jahr sind zudem wechselnde Aktionswochen für die junge Zielgruppe geplant. Vom 27. September bis 1. Oktober 2021 startet die TechTalents mit der ersten Aktionswoche, gezielt für Schülerinnen und Schüler. In weiteren Aktionswochen werden Studierende und Hochschulabsolventinnen und -absolventen angesprochen.

Der VDMA kümmert sich um die Bewerbung der virtuellen Nachwuchsmesse bei der jungen Zielgruppe auf Instagram, YouTube, Facebook und in den Schulen, so auch in NRW. Für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Eltern und Lehrkräfte ist der Besuch kostenlos. VDMA-Mitgliedsunternehmen, aber auch Nicht-VDMA-Mitgliedsunternehmen, können aus unterschiedlichen Preismodellen mit verschiedenen Leistungspaketen frei wählen.

Weitere Informationen